Die Schweiz wählt ihr Parlament (20.10.2019)

Die Schweiz wird politisch von 246 Menschen geführt. Diesen Personen sagt man Parlamentarierinnen und Parlamentarier, weil sie im Schweizer Regierungsgebäude, im Parlament, arbeiten. Die Bewohnenden der Schweiz können alle vier Jahre darüber wählen, wer im Parlament arbeiten darf und wer nicht.  

Mehr als 4000 Menschen haben Interesse in das Parlament gewählt zu werden. Es braucht 200 Personen für den Nationalrat, 46 Personen für den Ständerat. Das Parlament hat die Chance, zu gegebenem Zeitpunkt den Bundesrat wählen zu dürfen – unsere Regierung. Wer gewählt wird, das entscheiden die Schweizerinnen und Schweizer, die 18 Jahre und älter sind. Die Personen, die Parlamentarier werden möchten, gehören auch stets einer Partei an. Parteien unterscheiden sich in ihren Haltungen, Meinungen und Interessen. Die grössten Parteien der Schweiz sind die SVP, SP, FDP, CVP, BDP, GLP und die Grünen. Wer wofür einsteht, kann man unter folgendem Link sehen: Bund kurz erklärt.

Dass die Schweizer Bevölkerung wählen darf, ist eine grosse Errungenschaft und ein Geschenk! So können alle aktiv dazu beitragen, wie das Land geführt und gesteuert werden soll – bis zu den nächsten Parlamentswahlen in vier Jahren.  

(lz, 09/19)

jugendzytig@gmail.com

Unterstützen Sie uns finanziell! 

Verein Chinderzytig, 3037 Herrenschwanden

Raiffeisenbank Bern, Waisenhausplatz 26, 3011 Bern

IBAN: CH37 8080 8001 2338 1247 2